• Geburtsdatum: 19.01.2000
  • Geburtsort: Olivares, Spanien
  • Nationalmannschaft: Spanien U-19
  • Größe: 185 cm
  • Position: Abwehr
  • Bildquelle: Monika Majer/Getty Images

Karriere

Verein Zeitraum
Betis Sevilla (Jugend) bis 2014
FC Barcelona (Jugend) 2014-2017
FC Barcelona B seit 2018

Offiziell wird Juan Miranda seit 2018 in der B-Mannschaft des FC Barcelona gelistet. Mit dem Abschied von Lucas Digne steht jedoch seit der Saison 2018/19, abgesehen natürlich von Stammspieler Jordi Alba, kein gelernter Linksverteidiger im Kader der Blaugrana. Trainer Ernesto Valverde hat im Zuge der Saisonvorbereitung bereits angekündigt, dass er verstärkt auf die eigenen Jugendspieler setzen will und somit Miranda die Tür als Alba-Backup Nummer 1 geöffnet. Beim International Champions Cup konnte das junge Talent bereits einige Erfahrungen sammeln und wusste dabei sofort zu überzeugen. Daher wurde er für die Supercopa gegen den FC Sevilla auch prompt in den Kader berufen, blieb aber ohne Einsatzminuten. Wir vermuten, dass er im Laufe der Saison immer wieder zwischen der A- und B-Mannschaft pendeln wird und insbesondere in den ersten Copa-Runden Jordi Alba entlasten darf. Gegenüber des anderen Linksverteidigers der B-Mannschaft, dem mittlerweile verliehenen Marc Cucurella, dürfte Miranda, nach aktuellem Stand und in Anbetracht seines Potentials, im Rennen um einen Kaderplatz in der ersten Mannschaft die Nase vorn haben, auch nach Cucurellas Rückkehr von dessen Leihe zu Eibar.

Der Weg von Sevilla nach Barcelona

Im zarten Alter von gerade einmal acht Jahren begann Mirandas fußballerische Karriere im Jahr 2008 in der Jugend von Betis Sevilla, nahe seines Geburtsortes Olivares. Dort verbrachte er sechs Jahre, ehe der FC Barcelona auf ihn aufmerksam wurde und den damals 14-jährigen für die Jugendabteilung verpflichtete. Drei Jahre später durfte Miranda am 19. August 2017 sein Debüt für die B-Mannschaft beim Auswärtsspiel gegen Real Valladolid feiern. In jener Saison kam er zwar nur auf sieben Ligaeinsätze, jedoch spielte er eine tragende Rolle beim Gewinn der UEFA Youth League, wo er in acht Einsätzen starke fünf Torvorlagen beisteuern konnte.

Neben seiner Laufbahn beim FC Barcelona ist Miranda auch in den spanischen U-Nationalmannschaften ein fester Bestandteil. So konnte er mit der U-17 im Jahr 2017 die Europameisterschaft gewinnen und fuhr wenig später mit dieser Mannschaft ebenfalls zur U-17-Weltmeisterschaft, wo man allerdings im Finale den jungen Engländern unterlag. Sein Debüt für die spanische U-19 durfte er Ende 2017 ebenfalls feiern.

Spielweise

Die Spielanlagen von Juan Miranda sind genau so, wie man es sich von einem Linksverteidiger des FC Barcelona erhofft. Er erklärt den linken Flügel zu seinem Hoheitsgebiet und rennt diese Seite unermüdlich rauf und runter. Seine Stärken besitzt er ohne Zweifel in der Offensive; besonders seine langen Pässe auf die andere Seite oder nach vorne in die Spitze sind bereits in seinen jungen Jahren eine Augenweide, doch auch im kurzen Kombinationsspiel weiß er sich durchaus einzubringen. Durch mehr Erfahrung in der ersten Mannschaft, sowohl im Training als auch in Pflichtspielen, dürfte sich auch sein Defensivverhalten, wo er in der Saisonvorbereitung 2018/19 noch kleine Schwächen offenbarte, schnell und stetig verbessern. Zuletzt ist zu sagen, dass er mit seiner für einen Außenverteidiger überdurchschnittlichen Körpergröße von 185 cm ebenfalls sehr wertvoll bei Standardsituationen ist; sowohl offensiv, als auch defensiv. Langfristig darf man sich, bei der zu erwartenden Entwicklung und mit genügend Spielpraxis, über einen mehr als soliden Nachfolger Jordi Albas freuen.