Lucas Gröning

Lucas Gröning

Kontakt: lucas.g[at]pfanm.com

Das altehrwürde Camp Nou - schon viele Schlachten wurden in diesem legendären Tempel geschlagen. Zu Zeiten der Franco-Diktatur vor allem als Bastion zur Verteidigung jeglicher demokratischer Grundrechte, ist dieses Stadion heute als Festung bekannt, welche vor allem von gegnerischen Teams gefürchtet wird. Der deutsche Fußballspieler Mats Hummels verglich eine Reise in die Allianz-Arena des FC Bayern München einmal mit einem Zahnarztbesuch. Was für die Allianz-Arena gilt, gilt wahrscheinlich doppelt für das von Tradition strotzende Stadion des aktuellen spanischen Meisters. Vor kurzem teilte der Verein mit, dass eben jenes Stadion nun umgebaut werden soll.

Der FC Barcelona investierte in diesem Sommer mal wieder eine beträchtliche Summe in die Verstärkung des Kaders. Die vergangene Saison hat gezeigt, dass der Kader eventuell nicht die Breite geboten hat, die es braucht, um in allen drei Wettbewerben um den Titel mitzuspielen. Besonders das Aus in der Champions League, in welcher der katalanische Klub am AS Rom scheiterte und nach dem einige Spieler zu Protokoll gaben, platt zu sein, bleibt in Erinnerung. Umso bemerkenswerter ist es, dass Ernesto Valverde weiterhin auf einen Großteil der bisherigen Stammkräfte vertraut, sofern diese fit sind. So kommen die Neuzugänge Malcom, Clément Lenglet, Arthur und Arturo Vidal zusammen auf gerade einmal 1090 Minuten Spielzeit. Auf der Mitgliederversammlung des katalanischen Klubs verteidigte die Führungsriege nun ihre Transferpolitik.

Samstag, 20 Oktober 2018 15:40

Kommentar: Barças Mittelstürmerposition

Luis Suárez ist ohne Frage ein herausragender Stürmer und wir alle können froh sein, einen solchen Spieler in den letzten Jahren in den eigenen Reihen gehabt zu haben und ihn immer noch als essenziellen Bestandteil unserer Mannschaft begrüßen zu dürfen. El Pistolero war maßgeblich an den jüngsten Erfolgen der Vergangenheit beteiligt, wobei besonders das Triple aus dem Jahr 2015 Erwähnung finden sollte. Mit mittlerweile 31 Jahren ist der uruguayische Stürmer allerdings nicht mehr der Jüngste und es wird Zeit, darüber nachzudenken, wie das Sturmzentrum des FC Barcelona zukünftig besetzt werden soll. Dabei lassen sich drei Möglichkeiten ausmachen, die hier erläutert werden sollen.

Mittwoch, 17 Oktober 2018 16:31

Innenverteidiger gesucht!

Der FC Barcelona hat ein Problem in der Innenverteidigung. Nach den Verletzungen von Samuel Umtiti und Thomas Vermaelen stehen dem Klub mit Gerard Piqué und Clément Lenglet nur noch zwei gelernte Spieler zur Verfügung, die auf dieser Position zum Einsatz kommen könnten. Die Vereinsführung scheint diesen Zustand zum Anlass zu nehmen, die Verpflichtung eines Ersatzmannes im Winter anzustreben. Dahingehend gibt es einige mögliche Kandidaten.

Die Länderspielpause - Eine Zeit, die alle Fußball-affinen Menschen seit Jahren begleitet und auf die eigentlich keiner so richtig Lust hat. Da ist man als Fan gerade so richtig in der Saison angekommen, fiebert mit seinem Klub mit, begleitet diesen durch Erfolgserlebnisse und Rückschläge, um den Spielern mittendrin dabei zuzuschauen, wie sie zu ihren Nationalmannschaften fahren, in deren Kreise sie an einem Schaulaufen im Rahmen eines relativ sinnlosen Wettbewerbs teilnehmen. Auch die Spieler selbst, besonders die routinierteren unter ihnen, scheinen nicht besonders viel Lust auf diese Ausflüge zu haben. Das ist verständlich, hält doch neben der ohnehin schon großen Belastung in den Klubwettbewerben noch eine recht unnötige Zusatzbelastung Einzug in ihren vollgepackten Terminkalender. Wenigstens gibt uns diese Pause die Möglichkeit, einen Blick auf einige der interessantesten Spieler zu werfen, den der internationale Fußball momentan so hergibt. So standen beim Nations-League-Spiel zwischen den Mannschaften aus Deutschland und den Niederlanden zwei Spieler auf Seiten der Oranje auf dem Platz, welche nicht nur das Potential haben, die Zukunft ihrer Nationalelf zu prägen, sondern auch die Zukunft des Klubfußballs. Es geht um zwei junge Profis, um die sich auch der FC Barcelona bemüht und für die dieser Klub bis an die absolute Grenze gehen sollte, um sie zu bekommen. Es geht um zwei Spieler von Ajax Amsterdam. Es geht um Frenkie de Jong und Matthijs de Ligt.

Die Abhängigkeit des aktuellen spanischen Meisters von Lionel Messi wurde besonders in der letzten und wird noch mehr in der aktuellen Saison offensichtlich. Auch wenn es sich bei diesem Spieler um den vermutlich besten Fußballer aller Zeiten handelt, so ist eine Abhängigkeit in diesem Maße sicherlich alles andere als wünschenswert. Trotz allem muss man selbstverständlich versuchen, Messi lange genug im Verein zu halten, um gemeinsam mit ihm das zukünftige Barça zu formen. Glücklicherweise scheint man im Präsidium an einer Verlängerung zu arbeiten.

Dienstag, 09 Oktober 2018 15:11

Zur Situation von Arturo Vidal

Mit großen Ambitionen wechselte Arturo Vidal im vergangenen Sommer nach Katalonien. Als fester Bestandteil der Meistermannschaft des FC Bayern München kam der "Krieger" zum FC Barcelona und damit zu einer Mannschaft, die sich wohl auf einem ähnlichen Niveau bewegt, wie das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt. So richtig will das Experiment allerdings noch nicht gelingen, wofür es einige Gründe gibt.

Zweites Champions-League-Spiel, zweiter Sieg. Nach einer furchtbaren Woche für den FC Barcelona mit zwei Punkten aus drei Partien meldet sich der Klub zurück und zeigt ein wesentlich besseres Gesicht. Neben viel Licht gab es allerdings auch diesmal viel Schatten im Spiel der Blaugrana, vor allem in Bezug auf die bleibenden Defensivschwächen. Beide Seiten, die positiven wie die negativen, sollen hiermit im Rahmen unserer 3 Brennpunkte erläutert werden.

Montag, 01 Oktober 2018 22:01

Bartomeu: „Tür steht immer offen“

Vor einigen Wochen gab Pep Guardiola dem spanischen Telekommunikationsunternehmen Movistar ein Aufsehen-erregendes Interview, in dem er sich offen für eine Rückkehr zum FC Barcelona zeigte - allerdings wohl nur im Zuge einer Tätigkeit als Jugendtrainer. Barças Präsident Josep Maria Bartomeu wiederum gab jetzt der Times ein Interview, in dem er sich offen gegenüber einer Rückkehr des katalanischen Erfolgstrainers zeigte.

Der FC Barcelona hat die erste Niederlage der Saison kassiert und bleibt somit die zweite Partie hintereinander sieglos. Eine insgesamt enttäuschende Leistung der Blaugrana in einem Spiel, in dem von Seiten Valverdes viel herumexperimentiert wurde, was schlussendlich nach hinten los ging. Auch zu hierzu möchten wir euch natürlich wieder drei Brennpunkte liefern, in denen wir auf die Partie eingehen und die Gründe für die Niederlage herausarbeiten wollen.

Seite 3 von 6